Mai 2018

IMG 1448 Mittel

 

A 23 kurz vor den Abschlussprüfungen

 

In einem bekannten Volkslied um 1780 geht es um die Gedankenfreiheit. Doch im letzten Ausbildungsjahr der Altenpflegeklasse A 23 kreisen alle Gedanken wie von allein um die theoretischen und praktischen Prüfungen. Ja sogar im Traum werden diverse Aufgaben gelöst, so berichten es zwei Schülerinnen. Die Schulleiterin Frau Franke (vierte von rechts) und Klassenlehrer Herr Gaudlitz (Bild Mitte) mahnen zur Gelassenheit. Alles hat seine Zeit, das Lernen auf der einen und die Freude auf den erfolgreichen Abschluss auf der anderen Seite. Die Sozialakademie Sangerhausen wünscht allen Prüflingen gutes Gelingen. Nach bestandener  Prüfung können sich die Gedanken wieder leichterer Kost widmen, wie in der dritten Strophe des besagten Liedes:

„Ich liebe den Wein, mein Mädchen vor allen, sie tut mir allein am besten gefallen.

Ich bin nicht alleine bei meinem Glas Weine, mein Mädchen dabei; die Gedanken sind frei.

In diesem Sinne

Klassenlehrer Herr Gaudlitz

 

 

Kurze Teambesprechung in der Sozialakademie

 

 

Rewana Müller vom ambulanten Pflegedienst der Volkssolidarität in Sangerhausen (links)  teilte Nadine Joch, Auszubildende im 2. Lehrjahr, noch wichtige Details zum nächsten praktischen Einsatz mit. Die ambulante Pflege und Betreuung alter Menschen in ihrer Wohnumgebung ist ein Garant für Lebensqualität und ein wichtiger Bestandteil der Altenpflegeausbildung. 

 

 

 


 

 

APH 11 3

02.11.2017

APH 11 mit Schulleiterin Frau Franke 

Heute ist ein guter Tag, meinen die Auszubildenden der APH 11 an ihrem letzten Schultag. Feierlich und mit viel Sonne im Herzen halten die frisch gebackenen Altenpflegehelfer ihre Abschlusszeugnisse in den Händen. Wieder ist eine kleine Gruppe junger Menschen bereit, sich den Herausforderungen des anspruchsvollen Pflegealltages zu stellen. Die Grundlagen dafür wurden ein Jahr lang in Theorie und Praxis gelegt. Ab morgen steht jeder auf seinen eigenen Füßen. Die Sozialakademie wünscht allen Absolventen dafür Glück und Erfolg im Berufsleben.

 

 

 

 

A 25 mit Schulleiterin (rechts) Frau Franke und (links) Klassenlehrerin Frau Lippelt

Wieder beginnt für eine neue Klasse der Sozialakademie Sangerhausen eine spannende und aufregende Lehrreise hin zur Pflegefachkraft. Während der nächsten drei Jahre erwerben die Schüler die Fähigkeiten und das Fachwissen, das ihnen hilft den Berufsalltag fachmännisch und fachfraulich zu meistern. Dabei werden Sie von ihrer Klassenlehrerin Frau Lippelt geleitet. 

 

 

 

A 24 mit Schulleiterin (rechts) Frau Franke und Klassenlehrerin (links) Frau Zimmermann

Nach dem erfolgreichen ersten Lehrjahr blicken Schüler und Lehrer gespannt und optimistisch auf die kommenden zwei Jahre. Der Anspruch der Ausbildungsinhalte in Theorie und Praxis steigt kontinuierlich bis zu den Abschlussprüfungen. Während dieser Zeit steht Frau Zimmermann der Klasse mit Rat und Tat zur Seite.

 

 

 

 

A 23 mit Klassenlehrer Herr Gaudlitz (links)

Das dritte und letzte Ausbildungsjahr hat begonnen und schon jetzt geht’s nur noch um das Eine… Prüfungen! Jeder Tag ist auch ein Tag der Prüfungsvorbereitung. Gerade deshalb vergessen wir in den anstrengenden Tagen und Wochen, die noch vor uns liegen, unseren Humor nicht.